Dr.med. El-Saqqa & Dipl.med. A. Kasem

Chirurgische Praxis in Dülmen

Bioresonanz-Therapie

Was ist eine Bioresonanz-Therapie?

Die Bioresonanztherapie geht in ihren Gedankenansätzen davon aus, dass jeder Mensch ein individuelles Schwingungsspektrum besitzt, das auch therapeutisch nutzbar ist. In einem elektronischen Gerät wie etwa dem Bicom Resonanzgerät, werden über Elektroden körpereigene Schwingungen erfasst, können aber auch umgewandelt werden. Hierbei werden dann die entsprechenden Signale spiegelverkehrt  über die Elektroden zurück an den Patienten geschickt. So werden bei dieser Heilmethode die kranken Schwingungen neutralisiert. Nach diesem Prinzip kann der Körper dann selbst zurück zur Gesundheit finden.

Welche Krankheiten können behandelt werden?

  • Alle Arten von Allergien (Nahrungsmittel, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Histaminintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Pollen, Tierhaare, Schimmelpilze, Hausstaubmilben, Kunstfasern, Kontaktallergien etc.)
  • Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma
  • Entzündungen (z.B. chronische Blasenentzündung, Kieferhöhlenentzündung, Entzündungen im Genitalbereich etc.)
  • Hormonstörungen
  • Rheuma (besonders auch „Weichteilrheuma“)
  • Chronische Darmerkrankung , Immunschwäche, Darmpilz
  • Reizdarmsyndrom, Dyspepsie, Darmprobleme als Folge von Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Umweltgifte, Impfbelastungen, Bakterientoxine, Virustoxine, Pilztoxine, Parasiten, Schwermetallbelastung, Geopathie, Elektrosmog, Narbenstörfelder, Zahn-Mund-Kieferstörfelder, Lateralitätsstörung, Störung des Säure/Basenhaushaltes u.v.m.
  • Tumornachsorgeprogramm